top of page

Datenschutz

Zuallererst möchten wir uns ganz herzlich für diesen anonymen Gastbeitrag bedanken der nicht nur uns weitergeholfen hat sondern bestimmt auch anderen Menschen mit dem Bedürfnis nach Datensicherheit weiterhelfen wird.



Hallo ihr lieben, dieser Beitrag besteht aus einer deutschsprachigen Anleitung zur Verschlüsselung externer Datenträger (USB Sticks, SD Karten, etc.) mit VeraCrypt. Das Programm ist kostenlos und ein Standard in der Verschlüsselung. Diese Anleitung soll darstellen, wie einfach es ist die eigenen Daten zu sichern. Es werden die meisten technischen Details übersprungen. Ein bisschen was ist enthalten, wird aber immer in Klammern gesetzt damit ihr wisst, was ihr überlesen könnt. 😊


VeraCrypt Download: https://www.veracrypt.fr/en/Downloads.html

External drive gerne jetzt schon einführen. Dieses muss leer sein! Bei der Verschlüsselung wird euer Speichermedium formatiert, sprich alles gelöscht. Erst wenn dieses verschlüsselt ist, solltet ihr Daten raufziehen.





1.Sobald ihr VeraCrypt installiert habt wird euch folgendes Fenster begrüßen:


Ihr klickt auf einen der Buchstaben. Damit setzt ihr quasi den „Namen“ des virtuellen Drives fest den ihr innerhalb des externen Datenträgers erschafft. C: und D: sind nicht vorhanden weil C: euer PC ist und D: sehr häufig andere Datenträger sind. Auch E: ist nicht empfehlenswert, weil Kingston USB Sticks oft Datenträger E: heißen. Dann klickt ihr auf „Create Volume“.






2. Ihr wollt einen externen Datenträger verschlüsseln, also wählt ihr im zweiten Schritt den zweiten Punkt

3. Ihr braucht für die meisten Dinge nur einen Standard VeraCrypt Volume. Also „Next“ klicken.


4. In dem Schritt wählt ihr euer bereits eingeführtes externes Speichermedium aus.



5/6/7. Die automatischen Optionen der nächsten drei Schritte ist für das Verschlüsseln leerer externer Speichermedien genau das richtige. Also drei mal auf „next“ klicken.







8. Ein ganz wichtiger Punkt. Das Passwort. Nichts unter 22 Zeichen. Groß und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen sollten alle in einer zufälligen Art und Weise vorhanden sein. Keine Wörter aneinanderreihen!

Schlechtes Passwort: 3$maxPeTer573830banane9?

Gutes Passwort: J5/0_kL§ö<Qe“.9.,Ml^^r!7y>|Ü+‘Mvb


(sucht euch ein eigenes, nehmt nicht dieses hier).

Im Internet gibt es PW-Generatoren. Sie sind ok. Zum Merken empfehlen sich Eselsbrücken.


9. Im nächsten Schritt wählt ihr aus ob ihr Dateien über 4GB auf eurem Datenträger speichern wollt. Die Frage ist also vor allem, ob ihr vor habt Videos darauf zu speichern.


10. Im letzten Schritt fuchtelt ihr mit euer Maus umher, bis der Balken grün ist (midnestens). Gerne zwei nice Songs hören und nebenbei die Maus rumwischen. Dann reichts schon.


Ihr habt es geschafft :------) viel Spaß beim Schmuddelbilder verstecken.







Jetzt noch eine kurze Anleitung zum Öffnen des Externen Speichers:

1. Ihr wählt den Buchstaben aus, als den ihr das jeweilige Speichermedium benannt habt und wählt dann bei „select device“ das richtige Medium aus. Daraufhin klickt ihr auf „mount“.









2. Ihr gebt jetzt euer Passwort ein. Daraufhin erscheint unter dem Buchstaben den ihr gewählt habt ein Laufwerk in eurem PC. Darein könnt ihr jetzt Daten ziehen. Sobald ihr durch seit klickt noch auf „Dismount“ und schon ist alles versteckt. Den Stick oder whatever danach ganz normal auswerfen.

28 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 Comment


sehr nice!

Like
bottom of page